medianet ÖAZ Philips QUALITAS ÖKZ MedAustron

Datum: Donnerstag, 8. August 2019

Artikel: CGM / Philipp Streinz

Bildinhalt: Symbolbild

Bildrechte: ClipDealer / lakeemotion

Dieser Artikel wurde 37 mal gelesen.

Pflegedrehscheibe bis Mitte 2020 in jedem steirischen Bezirk geplant

Die Pflegedrehscheibe startet nach mehreren Pilot-Bezirken ab Mitte 2020 in allen steirischen Bezirken. Das kündigte Gesundheitslandesrat Christopher Drexler (ÖVP) an. Die Einrichtung ist eine zentrale und unabhängige Anlaufstelle für ältere Menschen, die Pflege und Unterstützung benötigen, sowie für deren Angehörige. Ziel ist es, Fragen zu Pflege und Betreuung zu klären.

Das Angebot war nach einem Vorlauf in Graz in den Bezirken Weiz, Hartberg-Fürstenfeld und Deutschlandsberg mit 1. Februar 2018 gestartet. Seit 1. März 2019 gibt es die Pflegedrehscheibe auch in Voitsberg. Allein in den ersten vier Monaten nahmen 167 Menschen das Angebot in Voitsberg in Anspruch.

"Die Steirerinnen und Steirer sollen die bestmögliche und die für ihren Bedarf richtige Pflege bekommen. Die Entscheidung, Hilfe bei der Pflege in Anspruch zu nehmen, sei es durch mobile Dienste wie die Hauskrankpflege, durch Nutzung von Tagesbetreuungseinrichtungen, durch Übersiedlung in Betreubares oder Betreutes Wohnen bis hin zum Eintritt in ein Pflegeheim, ist für die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen ein einschneidender Schritt", sagte Drexler.

Ab Jänner 2020 wird die Pflegedrehscheibe in den vier Bezirken Graz-Umgebung, Südoststeiermark, Murtal und Murau starten. Ab April 2020 in Leoben, Liezen, Leibnitz und Bruck-Mürzzuschlag. Die Büros der Pflegedrehscheiben werden in den Räumlichkeiten der jeweiligen Bezirkshauptmannschaften eingerichtet. Ein barrierefreier Zugang sei gesichert.

In der Pflegedrehscheibe im jeweiligen Bezirk steht eine diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegeperson für persönliche und telefonische Beratungsgespräche wie auch Hausbesuche zur Verfügung. Für und mit dem jeweiligen Klienten - über die Grenzen von Versorgungseinrichtungen hinweg - werde "ein individuelles Versorgungspaket erhoben, geplant, ausgeführt, koordiniert und evaluiert. Das Angebot der Pflegedrehscheibe ist kostenlos."

Ab Mitte 2020 soll die Pflegedrehscheibe als fester Bestandteil der Pflegeversorgung flächendeckend in der gesamten Steiermark etabliert sein. Bis dahin geht es unter anderem noch um die Auswahl geeigneter Fachkräfte für die neuen Pflegedrehscheiben. Bewerbungen können ab Ende August über das Online-Jobportal des Landes Steiermark eingereicht werden.

Quelle: APAMED