medianet ÖAZ Philips QUALITAS ÖKZ MedAustron

Datum: Samstag, 13. April 2019

Artikel: CGM / Walter Zifferer

Bildinhalt: Der CGM Ausstellungsstand auf der DMEA 2019

Bildrechte: CGM

Dieser Artikel wurde 375 mal gelesen.

CGM auf der DMEA 2019

Die DMEA 2019, Europas führende Fachmesse für Gesundheits-IT, fand von 9. bis 11. April erstmals unter neuem Namen an gewohnter Stätte (Messe Berlin) statt. Rund 10.800 Besucher, 570 Aussteller und 350 Speaker nutzten die nunmehr 12. Ausgabe des erfolgreichen Messeformates.Die Umbenennung des Events von "conhIT" zu "DMEA" ist laut Veranstalter Teil einer strategischen Öffnung für neue Ziel- und Fachgruppen aus der Gesundheitsversorgung. Ziel der Veranstalter war es, dem massiven Trend zur digitalen Vernetzung Folge zu leisten und die gesamte Versorgungskette in allen Prozeßschritten abzubilden - die perfekte Bühne also für CompuGroup Medical (CGM), den Vorreiter für ein vernetztes und untereinander abgestimmtes Erbringen von Behandlungsleistungen im Sinne der Patienten ("Synchronizing Healthcare")!

Im Mittelpunkt der Ausstellung von CompuGroup Medical (CGM) stand natürlich das Vernetzungs-KIS "CGM CLINICAL". Auf Basis der sehr erfolgreichen Messeauftritte der beiden Jahre knüpfte CGM nahtlos am etablierten Ausstellungskonzept unter dem Motto "Nonstop Healthcare" an.

Neben der Präsentation wertvoller neuer Features in bereits etablierten CGM CLINICAL Applikationen wie der Fieberkurve, der Medikation und dem Pflegemanagement stand insbesondere die neue OP-Management-Software im besonderen Fokus vieler Besucher.

Am CGM CLINICAL Demotrack, der den Hauptstand der heuer 14 CGM-Aussteller flankierte, wurden in gewohnter Weise die Funktionalitäten der CGM CLINICAL Suite an den speziellen individuellen Anforderungen von Interessenten überprüft. Neben dem Wissenstransfer an die Besucher setzte sich CGM das Ziel, wertvolle Feedbacks aus Perspektive von Kunden und Interessenten zu erlangen. Hoch interessante Dialoge, begeisterte, manchmal auch skeptische Rektionen waren dabei ein ertragreicher Nährboden für weitere Optimierungenund zukünftige Erweiterungen der Software.

Zudem warfen am CGM-Ausstellungsstand aktuelle Trend-Themen wie zukünftige die Anwendung von künstlicher Intelligenz und Predictive Analytics im Rahmen der KIS-Suite ihre Schatten voraus. Sie gewährten spannende Einblicke in die (nahe) Zukunft der Generierung und des Verwendens von neuzugängigen Informationen im medizinischen, pflegerischen und auch administrativen klinischen Alltag.

Parallel dazu war CGM im diesjährigen Messekongress gleich mit vier Expertenvorträgen vertreten. Neben interessanten produkt- und servicenahen Vorträgen rund um aktuelle Schwerpunkte und Angebote der CGM im ambulanten sowie stationären Umfeld konnte Bernhard Geist in seinem Beitrag „Der Patient als ´Game Changer´ im Gesundheitswesen“ das Publikum begeistern. Er referierte über das völlig neue Rollenverständnis von Patienten und Leistungserbringern im Gesundheitswesen in einer digital unterstützten Welt. Studien zeigen, dass mehr als die Hälfte der Patienten ihre Symptome googlen, bevor sie zum Arzt gehen.

Patienten möchten stärker in ihre Behandlung einbezogen werden. Der Arzt gelangt dadurch zukünftig zunehmend in die Rolle eines Navigators der Behandlung, der gemeinsam mit dem Patienten die weiteren Schritte bestimmt.

Bernhard Geist
Head of Product Management CGM CLINICAL

Mit Blick auf das schwedische Gesundheitssystem sieht Bernhard Geist die Zukunft in interdisziplinären Behandlungsgruppen. Diesen Ansatz müssten seiner Einschätzung nach auch moderne Informationssysteme unterstützen, damit sie die Patientenreise über alle notwendigen Schritte hinweg begleiten können.

Ein weiterer Höhepunkt der vergangenen Messetage fand am Abend des 10. April in den Hallen der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin statt, wo CGM CEO Frank Gotthardt und CGM-Vorstand Hannes Reichl einen erlesenen Kundenkreis sowie hochrangige gesundheitspolitische Vertreter zum gemeinsamen Dialog und Netzwerken einluden.

Dabei hielt u.a. Dr. Franz Leisch, Geschäftsführer der österreichischen ELGA GmbH, einen Vortrag, der Rahmenbedingungen für nutzenstiftende Telematikinfrastruktur-Anwendungen beleuchtete und darüber hinaus Einblick in die Meilensteine des Aufbaus der ELGA gab.

Insgesamt präsentierte sich CGM im Rahmen der DMEA 2019 einmal mehr als jener führende Anbieter im eHealth-Markt, der neben dem derzeit modernsten  KIS im europäischen Markt den gesamten Bogen der Patient Journey digital unterstützt: von der Patientenakte, ambulanten Praxislösungen und Zuweiserportalen über die stationäre Prozessunterstützung in Akut- und Rehakliniken bis hin zu Sozialeinrichtungen, Apotheken- und Laborlösungen. Dort wo KIS-Mitbewerber stolz theoretische Anbindungsmöglichkeiten deren  KIS-Lösung an Drittsysteme zeigt, glänzt CGM mit der durchgängigen digitalen Prozessunterstützung entlang der gesamten Behandlungskette. Als einziger Player im Markt, kann CGM als marktführender Anbinder von GDAs an die deutsche Telematikinfrastruktur und an ELGA in Österreich die einzelnen Leistungserbringer nicht nur miteinander vernetzen, sondern unterstützt auch deren tatsächliche Workflows in den einzelnen Einrichtungen.

So gelang es CGM, den aktuellen Vorsprung von CGM CLINICAL im Vergleich zum Wettbewerb zu demonstrieren - das unmittelbare Feedback zahlreicher Entscheider im klinischen Umfeld bestätigt dabei insbesondere den Wert des übergreifenden Verständnisses für die gesamte Patient Journey. CGM CLINICAL trifft hier definitiv die Anforderungen unserer Zeit und ist offensichtlich auf einem guten Weg zum führenden europäischen KIS-Hersteller!


DMEA 2019
Bildinhalt: DMEA 2019
Bildrechte: CGM
DMEA 2019
Bildinhalt: DMEA 2019
Bildrechte: CGM
DMEA 2019
Bildinhalt: DMEA 2019
Bildrechte: CGM
DMEA 2019
Bildinhalt: DMEA 2019
Bildrechte: CGM
DMEA 2019
Bildinhalt: DMEA 2019
Bildrechte: CGM
DMEA 2019
Bildinhalt: DMEA 2019
Bildrechte: CGM
DMEA 2019
Bildinhalt: DMEA 2019
Bildrechte: CGM
DMEA 2019
Bildinhalt: DMEA 2019
Bildrechte: CGM
DMEA 2019
Bildinhalt: DMEA 2019
Bildrechte: CGM
DMEA 2019
Bildinhalt: DMEA 2019
Bildrechte: CGM
DMEA 2019
Bildinhalt: DMEA 2019
Bildrechte: CGM