Close

Synchronizing Healthcare

INTEGRI-Einreichfrist verlängert: 15. Juni 2020!

Integrierte Gesundheitsversorgung ist wichtiger denn je. Die Zahl der Corona-Infizierten geht in Österreich stetig zurück. Die hervorragende Arbeit der Health Professionals in der hiesigen Gesundheitsversorgung und das Zusammenspiel der verschiedenen Gesund­heitsdiensteanbieter hat wesentlich dazu beigetragen. Gleichzeitig wurden auch Bereiche mit Verbesserungspotential und Handlungsbedarf sichtbar. Unbestritten ist jedenfalls, dass dieses Virus und dessen Folgen das österreichische Gesundheitswesen noch lange beschäftigen wird. Ebenso unbestritten ist, dass viele Herausforderungen des Gesundheitswesens mit Modellen der Integrierten Versorgung bewältigt werden können.

08. Mai 2020
Philipp Streinz (CGM)
Dieser Artkel wurde 34 mal gelesen.
Werner Redl

Bildinhalt: Detailansicht der INTEGRI-Glasskulptur (Künstler: Robert Comploj)

Bildrechte: Werner Redl

Und genau diese Ideen und Projekte suchen wir! Reichen Sie jetzt ein – eine hochkarätig besetzte Jury wird alle Einreichungen bewerten und die Herausragendsten mit dem INTEGRI auszeichnen.

Der INTEGRI zeichnet alle zwei Jahre jene Organisationen und Personen aus, die den veränderten Anforderungen an ein funktionierendes Versorgungssystem mittels innovativer Modelle der Integrierten Versorgung begegnen und damit einen positiven Beitrag zur Verbesserung des Gesundheitswesens in Österreich leisten. Der österreichische Preis für Integrierte Versorgung wurde vom Initiativforum 2011 ins Leben gerufen und 2012 das erste Mal vergeben. Seit dem Premierenjahr hat die Jury insgesamt 85 Einreichungen bewertet. 2020 geht der INTEGRI in die nächste Runde:

Bis 15. Juni 2020 können Sie auch Ihr Projekt einreichen!

Die wichtigsten Informationen zum INTEGRI, die Einreichkriterien und -modalitäten finden Sie auf der Website www.integri.at.

Diese Website verwendet Cookies.
Mehr erfahrenOK