Close

Synchronizing Healthcare

„Fakten statt Mythen“ – verständliche evidenzbasierte Gesundheitsinformation für die Menschen

Der Hauptverband hat eine neue Version der Gesundheits-App „MedBusters“ mit neuen Funktionen und Inhalten veröffentlicht

20. Dezember 2019
Walter Zifferer / CGM
APAMED
Dieser Artkel wurde 31 mal gelesen.

Bildinhalt: Symbolbild

Bildrechte: ClipDealer / krasimiranevenova

Täglich stehen Sie vor Entscheidungen, die Ihre Gesundheit betreffen. Ständiger Begleiter zu Gesundheitsfragen sind Medien, Werbung und Internet. Welche Informationen sind glaubwürdig und basieren auf wissenschaftlichen Fakten? Seit 2010 beschäftigt sich die Sozialversicherung intensiv mit der Frage: Wie können sich Versicherte im Spannungsfeld unterschiedlicher Interessen wirklich gut informieren, um eine gute und gesunde Entscheidung zu treffen? Und: Wie muss in Zeiten der Datenüberflutung gute Gesundheitsinformation gestaltet werden?

Die kostenfreie Gesundheits-App MedBusters bündelt wissenschaftlich fundierte, unabhängige, verständliche Gesundheitsinformationen in einer Mobilanwendung. Die App-Nutzer werden unterstützt, informierte Entscheidungen zu treffen. Plakative Wirksamkeitsversprechungen und spezielle Behandlungsmethoden werden auf Nutzen und Risiken abgeklopft. Die Beiträge sind von medizinischen Experten in allgemein verständlicher Sprache verfasst.

Der Hauptverband konnte für die neue Version den IGeL-Monitor als zusätzlichen Partner gewinnen. Mittlerweile stehen hinter dieser länderübergreifenden Kooperation drei evidenzbasierte Institute aus Deutschland und Österreich. Ein weiteres Feature der neuen Version ist die Einbindung der Faktenboxen in die App. Die grafisch aufbereiteten Faktenboxen sind ein kompaktes Informationsformat und beruhen auf den Arbeiten des Harding-Zentrums für Risikokompetenz.

Die Kooperationspartner der App MedBusters:

Einer der drei Kooperationspartner ist Gesundheitsinformation.de (www.gesundheitsinformation.de). Herausgeber ist das gemeinnützige Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) in Köln. Seit 2006 veröffentlicht das Institut auf seiner Website unabhängige Informationen und Erfahrungsberichte zu einem breiten Katalog häufiger Gesundheitsfragen. Alle Inhalte werden regelmäßig aktualisiert.

Der IGeL-Monitor (www.igel-monitor.de) bietet den NutzerInnen eine wichtige Entscheidungshilfe für oder gegen medizinische Leistungen, die in der Arztpraxis selbst bezahlt werden müssen. Diese in Deutschland sogenannten Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) werden wissenschaftlich fundiert bewertet. Außerdem informiert der IGeL-Monitor umfassend über den Markt der Selbstzahler-Leistungen, der in den Arztpraxen entstanden ist. Angeboten wird der IGeL-Monitor vom Medizinischen Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V. (MDS, www.mds-ev.de).

Medizin-Transparent (www.medizin-transparent.at) überprüft als dritter Kooperationspartner die wissenschaftlichen Belege für Gesundheitsmythen und Behauptungen aus Werbung, Medien und Internet. LeserInnen haben die Möglichkeit, kostenlos Anfragen an das Redaktionsteam zu stellen. Hinter Medizin-Transparent steht die unabhängige wissenschaftliche Non-Profit-Organisation Cochrane Österreich an der Donau-Universität Krems.

Weitere Informationen über die App sind online auf www.medbusters.com abrufbar. Die App ist im jeweiligen Appstore für iOS und Android gratis downloadbar.

Diese Website verwendet Cookies.
Mehr erfahrenOK